Guthaben in unter 28 Sekunden

Offizieller Wiederverkäufer

24/7 Kundenservice

Spiele programmieren direkt mit der Nintendo Switch

Frank Ludwig
Spiele programmieren direkt mit der Nintendo Switch

Die Nintendo Switch ist zwar „nur“ eine Handheldkonsole mit der Option stationär mehr Leistung zu bieten, das heißt aber nicht das man bei der Nintendo Switch auf irgendetwas verzichten müsste. Selbst eigene Spiele programmieren direkt mit der Nintendo Switch ist mittlerweile kein Problem mehr. Gut zugegeben, das Angebot an Möglichkeiten ist natürlich begrenzt, dennoch gibt es eine sehr gute Möglichkeit eigene Spiele für Nintendo Switch zu erstellen. Wir sprechen an dieser Stelle vom RPG Maker MV für Nintendo Switch. In der Entwicklerszene ist der RPG Maker bereits seit vielen vielen Jahren bekannt und sorgt regelmäßig für den erfolgreichen Einstieg in die Spieleprogrammierung. Der RPG Maker MV, von Entwickler Kodakawa, ist eine sehr einfach zu bedienende Software mit der ihr keinerlei Programmiererfahrung mitbringen müsst um eigene Spiele erstellen zu können. Selbst der Einstieg, also das erste Tutorial, ist als Spiel aufgebaut und führt selbst Diejenigen die garkeine Ahnung haben an die Entwicklung heran. So sieht das aus:

Über das Einsteigervideo kommt ihr auch gleich zu einem ausführlichen, deutschsprachigen Tutorial mit einer tollen Community für Fragen und mehr. Doch gibt es natürlich einige Fragen zu diesem Thema die wir auch hier klären können:

 

Wie schwer ist es mit dem RPG Maker ein Switch-Spiel zu erstellen?

Der RPG Maker existiert unter dem Motto: „Einfach genug für Kinder, leistungsfähig genug für Entwickler“ und so in etwa kann man das Prinzip RPG Maker auch gut zusammenfassen. Bereits seit 1992 können interessierte Spieler in die Spielentwicklung auf ihrer einfachsten Ebene einsteigen. Im Prinzip besteht der RPG Maker lediglich aus 3 Schnittstellen. Einem Karten Editor um das Spielfeld zu erstellen, einem Ereigniseditor mit dem bestimmt was passiert wenn etwas anderes passiert (Beispiel: Was passiert wenn der Spieler einen NPC anspricht) und der Datenbank, in der alle Rahmenbedingungen (Name des Spieles, Autor, Waffenwerte, Levelwerte, Gegenstände die es gibt, Fähigkeiten die es gibt usw…) festgelegt werden.

Das komplette System ist dabei ein reines Drag & Drop System, es muss also keine Programmzeile geschrieben werden. Auch die Erstellung von Karten erfolgt über die Auswahl von Kacheln (Tiles gennant) aus einer Übersicht und anschließendes einfügen in den Spielbereich. Verschiedene Karten können dabei hierarchisch angelegt werden um eine gute Übersicht zu gewährleisten. Der RPG Maker MV, der jetzt für Konsolen erschienen ist, ist zwar im Prinzip nicht mehr die aktuellste Version, aber die wahrscheinlich ausgereifteste mit der größten Community. Fragen zu dieser Version sollten sich überall beantworten lassen. Eine gute Einführung gibt es über die Playlist bzw. die Videos weiter oben.

Der RPG Maker MV bietet dabei alles was man benötigt und hat 90% bereits vorgefertigt. Ein ausführlicher Charaktereditor, vorgefertigte Waffen und Items, ein gut gebalanctes Levelsystem, einige Schnellevents für die wichtigsten Aufgaben wie Türen, Truhen oder das übertragen des Spielers auf eine andere Karte, sind ebenfalls mit dabei. Ein eigenes, anpassbares Kampfsystem darf natürlich nicht fehlen.

 

Einsteigertipps zum RPG Maker MV für Nintendo Switch

Ein gutes Tutorial sollte man immer zur Hand haben, oder eine Community die man fragen kann. Das hat vor allem den Grund das das japanische Programm nicht zu 100% logisch und korrekt übersetzt worden ist. Hin und wieder gibt es einfach Dinge an die man sich gewöhnen muss.

Will man ein umfangreiches Spiel erstellen, wie zum Beispiel Dawn of Solestra (PS4) oder No one Lives in Heaven (PC) dann sollte man im vorraus einige Dinge festlegen. Beide Projekte sind große Titel und zeigen das Beste von ihren jeweiligen Plattformen und sind wirklich gute Beispiele was auf Spielkonsole bzw. PC so alles möglich ist und bieten darüber hinaus eine gute und mitreißende Story. Wir können euch diese beiden Spiele natürlich nur ans Herz legen, wobei ihr Dawn of Solestra auf PS4 kostenlos beziehen könnt (über RPG Maker Player herunterladen!). Beide Titel haben aber ein Konzept gehabt.

Sprich ihr solltet euch VOR einem großen Projekt überlegen was ihr machen wollt. Schreibt euch auf was ihr benötigt, welche Charaktere, welche Karten sind von Nöten, Wie soll die Story laufen wenn der Spieler alles richtig macht, soll es Nebenquests geben, gibt es Funktionen die ihr benötigt und selbst erstellen müsst oder, vor allem im PC Bereich, benötigt ihr eigene Grafiken und Sound?

Es geht nichts über ein gutes Konzept um später nicht den Überblick zu verlieren. Dazu gehören auch Listen mit Variablen und Schaltern (Veränderbaren Werten, mit denen ihr zum Beispiel die Geldmenge speichert, entscheidet ob eine Quest bereits erledigt ist oder noch offen usw.) damit ihr im späteren Verlauf wisst welche Variable gerade abgefragt werden muss oder welcher Schalter jetzt gerade für was verantwortlich war. Als Beispiel: in einem Tag/Nacht Wechsel (RPG Maker MV Tutorial Folge 20) legt ihr die Zeit in Minuten, Stunden, Tagen, Wochen usw… mit Variablen fest.

 

Was benötige ich für ein professionelles Spiel?

Gute Spiele mit RPG Maker Hintergrund können ohne Probleme von Einzelpersonen erstellt werden. Die Arbeitszeit für einfache Spiele liegt in etwa bei 100-150 Stunden, ausgefeiltere und umfangreichere Spiele wie Dawn of Solestra, benötigen deutlich mehr Zeit. Was man als Möchtegern Entwickler wirklich benötigt ist erstmal die Motivation, eine gute Organisation und Vorbereitung und eine Menge Disziplin. Disziplin um alle Variablen, Quests, Schalter zu notieren, Disziplin durchzuhalten, denn selbst das erstellen kleiner Dörfer kann schonmal einige Stunden in Anspruch nehmen, da kann man schnell die Lust verlieren, noch lange bevor sich etwas bewegt oder mit dem Spieler spricht.

Das wichtigste ist also Zeit und Lust. Es ist nicht unbedingt notwendig ein Team hinter sich zu haben, es hilft aber durchaus wenn man gute Freunde hat die mitmachen wollen, gerade beim mapping. Natürlich benötigt ihr noch die Software, den RPG Maker MV für Konsole. Diesen bekommt ihr digital im Playstation Store und im Nintendo E-Shop. Guthaben bekommt ihr direkt hier!

Nintendo eShop – 25 € Guthaben

25,00 €

Nintendo eShop – 25 € Guthaben

Nintendo eShop – 50 € Guthaben

50,00 €

Nintendo eShop – 50 € Guthaben

PlayStation Store - 50 € Guthaben

50,00 €

PlayStation Store - 50 € Guthaben

PlayStation Store - 20 € Guthaben

20,00 €

PlayStation Store - 20 € Guthaben